Montag, 31. August 2015

Rückkehr zum Blog - Und ein sommerliches Quarkdessert

Ihr Lieben,

der Sommer liegt in den letzten Zügen und mit diesem herrlich sommerlichen Dessert beende ich die sehr lange Abwesenheit in meinem Blog. Ich habe wieder richtig Lust, mich mit dem Bloggen und allem, was dazu gehört, zu beschäftigen.

Für die Party einer lieben Freundin habe ich diese Quarkspeise kreiert und möchte sie heute mit Euch teilen:




Es geht ganz schnell, ist sehr lecker und macht was her.

Ihr braucht:

Für die Creme

500 g Magerquark
500 g fettarmen Joghurt
250 g Mascarpone
2 Tafeln weiße Schokolade
4 EL Vanillezucker
1 Packung Orangenback

Für die Sauce

300 g Erdbeeren (frisch oder TK)
1-2 EL Vanillezucker
etwas Multivitaminsaft
etwas weiße Raspelschokolade zum Dekorieren

In einer großen Schüssel vermischt Ihr den Quark, den Joghurt und die Mascarpone zu einer homogenen Masse. Nach und nach lasst Ihr den Zucker und das Orangenback einrieseln und mischt alles ebenfalls unter.
In der Zwischenzeit muss die Schokolade geschmolzen werden. Ich mache das immer in der Mikrowelle, stufenweise erwärmen, zwischendurch umrühren. Im Wasserbad geht das natürlich auch. Mikrowelle ist aber komfortabler. ;)

Falls Ihr TK-Erdbeeren verwendet, solltet Ihr diese nun ebenfalls auftauen und danach in ein hohes Rührgefäß geben. Mit Vanillezucker und Multivitaminsaft pürieren.

Ich finde, Nachtisch sollte immer etwas zelebriert werden und daher lege ich Wert auf die Optik, auch wenn er sich hinterher 'nur' auf einem Buffet wiederfindet. Also fülle ich den Nachtisch in saubere, zweckentfremdete, Teelichtgläser von Ikea; zuerst die Creme, dann das Erdbeerpüree.
Spontan fiel mir dann ein, dass ich noch weiße Raspelschokolade im Schrank habe, die sich sicherlich gut als Deko machen würde. Also diese auch noch drübergestreut.

Und weil das Motto der Party 'Sommer, Sonne, Kaktus' hieß, habe ich kurzerhand noch Kaktuspieker mit dem Plotter hergestellt. Das war eigentlich ganz einfach und ging schnell.
Den Kaktus habe ich mit DesignStudio selbst erstellt, was zunächst etwas kompliziert anmutete, war es aber letztendlich nicht.


Und, sozusagen als Cliffhanger UND Willkommen-Zurück-Goodie, werde ich Euch im nächsten Post den Kaktus als Freebie zur Verfügung stellen.

Ich freue mich, zurück zu sein!

Liebe Grüße,

Steffi 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Back to Top